Debütalbum »echt«

...echt helmfried. Das bin ich. Ein echter Mittfünfziger mit Fragen, Tiefgang, Weite und Witz. Und das sind meine Lieder vom echten Leben. Von dem, was trägt und glücklich macht.  Und von der wahren Liebe.

Mein Musikstil? Chanson, Pop, Blues, mit Anklängen von Jazz und Rock. Meine Stimmung? Mal melancholisch, mal zum Tanzen, mal chillig und mal mit fröhlicher Gelassenheit. Zusammen mit sechzehn Musikern aus Band, Streichern und Bläsern entstand eine vielfältig musikalische Reise.

 


Release-Konzert

Das Release- und Debüt-Konzert findet am 18. Juli 2024 in Helgas Stadtpalast (18055 Rostock) statt.

Infos & Tickets >>>

Stimmen zum Album

»Echt« ist dieses Album garantiert: Handgemachte Musik, die mühelos durch Stile und Epochen fließt, dabei nie die meist nachdenklichen Texte übertönt. Zwischen Chanson, Blues und Rock erkennt der Hörer Geschichten, Gedanken und Bilder. Nachdenklich, traurig, augenzwinkernd, voller Hoffnung.

Uwe Cochanski, Mediendesigner & Musikforscher

Die Musik des Albums ist anspruchsvoll und dennoch eingängig, mit purer, authentischer Nähe zum Leben. Es lädt zum Hören, Genießen und Mitfühlen ein, ohne das Mitsingen zu unterdrücken. Obwohl es nicht explizit zum Tanzen animiert, verführt es dennoch zum sanften Mitschwingen.

Christian Lellwitz, Musikkritiker


Beteiligte

Text & Musik: Helmfried Günther · Textidee (4): Insa Eisenberg · Sprechtext (4): Almut Völkner · Arrangements von Band, Bläsern, Streicher (exkl. freie Soli): Helmfried Günther · Produktion, Mix & Mastering: Leo Sieg · www.tonstudio-rostock.de

Beteiligte: Thomas Braun: Violine (1), Flügelhorn (1) · Mario Cochanski: Bass (3) · Christine Eisenberg: Violine (4, 9, 10) · Helmfried Günther: Gesang (1-10), Sprecher (3, 5 ,9), Piano, Keyboard (1, 3-10), Akkordeon (10), Akustikgitarre (2, 10), Posaune (4, 10), Mandoline (10), Percussion (4) · Dorina Jung: Klarinette (2) · Florian Köppe: Cello (7, 9) · Mathias Lange: Trompete (4), Flügelhorn (9) · Raphael Lüdin: Schlagzeug (4, 6, 7, 9) · Alexander Paschen: Saxophon (4) · Henrik Plothe: Bass (2) · Martin Pritzkuleit: E-Gitarre (1, 2, 4-7, 9) · Sascha Sauerborn: Schlagzeug und Percussion (1, 2, 5) · Leo Sieg: Schlagzeug (3, 10) · Konrad Söffky: Tuba (6) · Theodor Sperlea: Bass (1, 4-7, 9), E-Gitarre sphärisch (2) · Almut Völkner: Gesang, Sprecherin (4) · Tobias Winkler: Querflöte (6)


Der Künstler

helmfried lebt in Rostock, einer sympathischen Stadt im Nordosten Deutschlands. Die Nähe zur Ostsee und seine Lust, kreativ und neugierig zu bleiben und das Hinschauen im Leben nicht zu vergessen, inspirieren ihn immer wieder.

helmfried kam bereits in frühen Jahren mit Kirchenmusik in Berührung und lernte mehrere Instrumente spielen. Schnell wuchs er auch in Chorleitung hinein und hatte Freude am Arrangieren von Liedbegleitungen durch Band und Streicher. Sein Hauptinstrument blieb das Klavier, für das er bereits ab dem 5. Lebensjahr Unterricht erhielt. Als Jugendlicher bekam er die Gelegenheit, klassisches Wissen so anzuwenden, dass nun freie Liedbegleitung und Improvisation im Mittelpunkt standen.

Neben Familie und Karriere blieb Musik in verschiedenen Facetten immer seine Leidenschaft. Erst mit Anfang 50 ließ er sich wieder auf das Komponieren ein. Das Ziel vor Augen, ein eigenes musikalisches Werk zu schaffen und anderen nahezubringen, wurde nun Wirklichkeit und scheint den Weg für Neues zu ebnen.


helmfried - Stilvoll. Ehrlich. Einzigartig.